/Internistische Erkrankungen /Diabetes mellitus Typ 2 /Metformin

Metformin

von: Christoph Fischer

mit einem Klick

Diagnose individuelles Hba1C Ziel

therapeutischer Stufenplan

mögliche 2-fach Kombinationen Vor- und Nachteile orale Med.
Metformin Insulin Januvia Jardiance ASS, Statine...

Metformin

  • Dosierung auf 3-4 Gaben aufgeteilt besser MD-verträglich, gleiche Wirkung auf Bz
  • Aufdosieren  2x 500, 3x500, bis max 3x850mg  (3x1000 ist zugelassen aber nicht effektiver)
  • Bei eingeschränkter Nierenfungtion:  GFR > 45ml/min MTD 2000mg
  • GFR >30ml/min MTD 1000mg
  • Herzinsuffizienz: Stadium A+B verbessert es die Prognose, Stadium C mit starker Wassereinlagerung = Kontraindikation

Metformin muss vom Patienten abgesetzt werden (dokumentierte Aufklärung):

  • bei schweren Infekten ,
  • Durchfall + Erbrechen,

Metformin muss vom Arzt abgesetzt werden:

  • vor Operationen und
  • vor Gabe von Kontrastmitteln für Computertomographien
  • bie Abfall der Nierenfunktion unter 30ml/min
  • Bei Auftreten einer fortgeschrittenen Herzschwäche mit hohem Bedarf an entwässernden Medikamenten (z.B. Lasix®, Torasemid®). In diesem Fall sind alle oralen Antidiabtika kontraindiziert einzige Alternative: Insulin

Review: MR Dr. Klaus Schweitzer

letzte Überarbeitung 11.10.2018 CF