/COVID-19-Impfung Fragen und Antworten /Wie melde ich mich in der Praxis Dr. Fischer zur Impfung an

Wie melde ich mich in der Praxis Dr. Fischer zur Impfung an

von: David Schuchter
  • Wir bitten um Anmeldung zur Schutzimpfung per Mail
  • unter ordination.fischer@medway.at 
  • unter Angabe des vollständigen Namens, Geburtsdatums
  • und Angabe einer Mobiltelefonnummer.
  • Wir geben Ihnen Ihre Impftermine per SMS bekannt.

Aufgrund der komplexen Liefer- und Lagerbedingungen, ist die Beschaffung und Lagerung der Impfdosen logistisch aufwändig. Um die Impfkontingente abschätzen  zu können, bitten wir daher ausschließlich um verbindliche Anmeldungen!

Die Zuteilung erfolgt nach den Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums, gestaffelt nach dem Alter. 

Patienteniformationen zum Thema Sicherheit, Wirksamkeit und Priorisierung von Risikogruppen finden Sie auf der Homepage des Sozialministeriums https://www.sozialministerium.at/Corona-Schutzimpfung/Corona-Schutzimpfung---Haeufig-gestellte-Fragen.html

Fragen zur Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe können Sie telefonisch bei der Infoline Coronavirus unter der Telefonnummer 0800 555 621 sieben Tage in der Woche, von 0 bis 24 Uhr stellen.

Gerne lassen wir Ihnen vorab ausführliche Information per Mail zukommen. Wenn Sie eine persönliche Beratung beim Arzt/Ärztin wünschen, vereinbaren Sie bitte zeitnah einen Beratungstermin.

HintergrundINFO

Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums für die Priorisierung von COVID-19 Impfungen [1]

Priorität

Personengruppen

1. Priorität Sehr hoch

  • Bewohnerinnen und Bewohner von Alten-und Pflegeheimen1
  • Personal in Alten- und Pflegeheimen mit und ohne Kontakt zu den

Bewohnerinnen und Bewohnern und Personen mit einer regelmäßigen

Tätigkeit oder regelmäßigem Aufenthalt in Alten- und Pflegeheimen

  • Personal im Gesundheitsbereich der Kategorie I (siehe Tabelle 3)
  • Personen im Alter von ≥ 80 Jahren1

2.Priorität Hoch

  • Personen mit Vorerkrankungen2 und besonders hohem Risiko (siehe Tabelle 2) und deren engste Kontaktpersonen, besonders, wenn institutionell betreut sowie in diesen Einrichtungen tätige Personen
  • Personal im Gesundheitsbereich der Kategorie II (siehe Tabelle 3)
  • Personal in der mobilen Pflege, Betreuung und Krankenpflege und 24-h

Pflege

  • Personen im Alter von 75-79 Jahren

3.Priorität Erhöht

  • Personen im Alter von 70-74 Jahren
  • Personen mit Vorerkrankungen2 mit erhöhtem Risiko (siehe Tabelle 2)

und deren engste Kontaktpersonen, Betreuungspersonal inkl.

persönliche Assistentinnen und Assistenten

  • Asylwerberinnen und Asylwerber in Unterkünften sowie Personal in diesen Unterkünften
  • Personen in Obdachlosenunterkünften sowie Personal in diesen Unterkünften
  • Personen in Gefängnisse sowie Personal ebendort
  • Enge Kontaktpersonen von Schwangeren wegen des schweren

Krankheitsverlaufes bei Schwangeren

  • Personal im Gesundheitsbereich der Kategorie III (siehe Tabelle 3)
  • Personal in Sozialberufen/Sozialbetreuung und Seelsorge sowie
  • Bestattung

4.Priorität Moderat erhöht

  • Personen im Alter von 65-69 Jahren
  • Personal im Gesundheitsbereich der Kategorie IV (siehe Tabelle 3)
  • Gesamtes Personal in Schulen, Kindergärten, Kinderkrippen und

Kinderbetreuungseinrichtungen

  • Personen in Arbeitsverhältnissen, die eine Virusübertragung begünstigen

(Mindestabstand nicht einhaltbar, geringe Luftbewegung, starke

Aerosolbildung, Arbeitsplätze im Kühlbereich)

  • Personal in Schlüsselpositionen der Landes- und Bundesregierungen und

Beschäftigte in der essentiellen Infrastruktur, insbesondere mit Personenkontakt wie z.B. Bundesheer, Feuerwehr, Polizei, Öffentliche Verkehrsunternehmen, Abfallwirtschaft, etc.

5.Priorität Moderat

  • Personen im Alter von 60-64 Jahren
  • Beschäftigte im Einzelhandel
  • Beschäftige in den Bereichen Gastronomie und Tourismus
  • Personen mit beruflich erforderlicher grenzüberschreitender

Reisetätigkeit in öffentlichen Verkehrsmitteln/Flugzeug inkl. Personal

  • Personennahe und nicht-medizinische Dienstleistungen
  • Beruflich Kulturschaffende bei erhöhtem Infektionsrisiko (z.B.

Darstellende Kunst, Film, Musik, etc.)

  • Spitzensportler von Mannschaftssportarten und andere Berufe mit

engem und langdauernden/wiederholten Personenkontakt

6.Priorität Gering erhöht

  • Personen, die Sportarten mit engem und langdauernden/wiederholten Personenkontakt im privaten Bereich betreiben (Amateure)
  • Kulturschaffende im privaten Bereich bei erhöhtem Infektionsrisiko (Amateure/Gesangsverein/Chor, Theaterverein etc.)
  • Personen in Lehreinrichtungen wie Oberstufen/Universitäten mit hohen Menschenansammlungen
  • Personen mit privat erforderlicher grenzüberschreitender Reisetätigkeit in öffentlichen Verkehrsmitteln/Flugzeug

7.Priorität Allgemeine Empfehlung

  • Personen im Alter von 16 bis < 60 Jahren

Derzeit nicht vorgesehen

  • Personen <16 Jahre
  • Personen mit Kontraindikationen oder fehlender Zulassung für den/die

Impfstoff(e) gemäß den zu erwartenden Fachinformationen (z.B.

Schwangere, Stillende)

  • Allerdings wird die Impfung des Umfelds von Personen mit

Vorerkrankungen und Kontraindikation dringend empfohlen, siehe Tabelle 2

Zu Beachten: Wegen teils komplexen Lagerungsbedingungen der Impfstoffe kann es in der organisatorisch-logistischen Umsetzung vorkommen, dass von dieser Priorisierung geringfügig abgewichen wird, insbesondere um Impfstoff-Verwurf zu vermeiden.

 

[1]https://www.sozialministerium.at/dam/jcr:12f12b2b-375e-483f-8a80-d6c58b0c848c/COVID-19_Empfehlung_des_Nationalen_Impfgremiums_zur_Priorisierung_Version_2.1-26.12.2020.pdf