/Infekte in der AM /Mittelohrentzündung

Mittelohrentzündung

von: Christoph Fischer

Suchbegriffe: Otitis media, Mittelohrentzündung, Ohrenschmerzen, Trommelfell

Häufigkeit: Während bei Erwachsenen mit Ohrenschmerzen häufig Beschwerden der Halswirbelsäule und Kiefergelenksreizungen gefunden werden, steckt bei Kindern häufig eine Mittelohrentzündung dahinter

Symptome bei Mittelohrenzündung

  • Husten oder Schnupfen bei 94 %
  • Schnupfen bei 90 %
  • Husten bei 78 %
  • Reizbarkeit, unerklärliches Weinen bei 56 %
  • Fieber bei 55 %
  • Ohrenschmerzen erstaunlicherweise nur bei 47 %

Untersuchung

  • Fieber (anamnestisch, Messung nur in wichtigen Zweifelsfällen)
  • Otoskop: Trommelfell gerötet
  • Schmerzauslösung durch Druck mit der flachen Hand auf die gesamte Ohrmuschel im Seitenvergeich (Druckerhöhung im äusseren Gehörgang wird auf Trommelfell übertragen
  • Allgemeinzustand
  • Erbrechen, kann das Kind trinken?

HintergrundINFO: Da im klinischen Alltag des Haus- und Kinderarztes in der Regel keine sichere Unterscheidung zwischen viraler und bakterieller Ursache möglich ist, empfiehlt die DEGAM ein symptomorientiertes Handeln. Eine Labordiagnostik wird in der Routine nicht empfohlen.

Welche Kinder profitieren von einem Antibiotikum?

  • Kindern mit Fieber (über 37,5 °C) und Erbrechen („krankes Kind“) NNT = 3
  • Kinder unter zwei Jahren mit beidseitiger Mittelohrentzündung NNT = 7
  • Kinder mit Mittelohrentzündung und gleichzeitigem Ausfluss aus dem Ohr (NNT nicht bekannt)

DEGAM-Leitlinie Nr.7 Ohrenschmerzen Kurzversion

Literatur

Handbuch Lehrpraxis KPJ und Turnus  Seite 7-8

DEGAM-Leitlinie Ohrenschmerzen

 

PUBG Online Hack