/Infekte in der AM /Halsschmerzen

Halsschmerzen

von: Christoph Fischer

Suchbegriffe: Halsschmerzen, Angina, Tonsillitis, Streptokokken, GAS-Pharyngitis, Scharlach,

 

 

Virale und bakterielle Pharyngitiden sind nicht sicher unterscheidbar!

HintergrundINFO: Entsprechend der DEGAM-LL sollte zwischen Pharyngitis, Verdacht auf GAS-Pharyngitis und GAS-Pharyngitis unterschieden werden. Wissenschaftlich erprobte Scores ermöglichen das Abschätzen der Wahrscheinlichkeit einer  GAS-Pharyngitis. Wir haben den McIsaak Score auf Grund eigener Studiendaten um 2 Kriterien erweitert - Kontakt mit GAS-Pharyngitis und Zustand nach Tonsillektomie

mod. Centor Score

Der modifizierte Centor Score steht online zur verfügung und ermöglicht eine gemeinsame Entscheidung mit dem Patienten ob: nur Schmerzmittel  oder zusätzlich Abstrich - empfiehlt eine antibiotische Therapie nur bei positivem Schnelltest oder positvier Kultur ( jedoch im Gegensatz zu früher nicht mehr empirisch bei hohem Score!)

Untersuchung + Therapie nach der Wahrscheinlichkeit für GAS-Pharyngitis:

  • Bei niedriger Wahrscheinlichkeit (<2Punkte) und geringen Krankheitszeichen kein Abstrich, Ibuprofen symptomatisch (Dosierung siehe Tabelle oben)
  • Bei ≥2 Punkten Abstrich (bevorzugt Kultur, falls nicht verfügbar ev. Schnelltest), bis zum Vorliegen des Resultates Ibuprofen, nur bei positivem Test und schweren Krankheitszeichen Penizillin

Hintergrund-INFO: eines von 5-10 gesunden Kindern  und einer von 15 – 25 gesunden Erwachsenen ist asymptomatischer Streptokokkenträger, von diesen geht kein wesentliches Übertragungsrisiko aus, Streptokokkenfolgekrankheiten treten in westlichen Ländern praktisch nicht mehr auf, daher wird bei einer Vortestwahrscheinlichkeit die geringer ist als die Zahl der asymptomatischen Träger kein Abstrich empfohlen. Penizillin verkürzt bei GAS-Pharyngitis die Krankheitsdauer nur um 1 – 2,5 Tage, daher ist die Penizillin-Behandlung nur bei ausgeprägten Symptomen sinnvoll![1]

 

Unterscheidung GAS-Pharyngitis - Mononukleose (EBV-Virus)

Tonsillektomie[2]

  • bei massiver Vergrößerung der Tonsillen mit Schluckproblemen,
  • schwere GAS-Pharyngitis mit positivem Streptokokken-Abstrich ≥ 5x in 2 aufeinanderfolgenden Jahren oder mind ≥7x in 1 Jahr
  • Verdacht auf Tonsillen-Karzinom

Literatur

Halsschmerzen kurz&bündig

Patienteninformation Halsschmerzen

Infekte in der AM /Myokarditis

Diplomarbeit Lisa Fischer

IDSA-Empfehlungen

[1] DEGAM-Leitlinie Nr. 14: Halsschmerzen 2009 GAS-Folgekrankheiten S: 21-28, 45-49, Verkürzung Krankheitsdauer S: 37, GAS-Träger S:53

[2] Gemeinsame Empfehlung der Österreichischen Gesellschaften für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie und Kinder- und Jugendheilkunde zur Entfernung der Gaumenmandeln (Tonsillektomie) 2007

erstellt 2018

PUBG Online Hack