/Infekte in der AM /Harnwegsinfekte

Harnwegsinfekte

von: Christoph Fischer

akute unkomplizierte Zystitis

Suchbegriffe: akute unkomplizierte Zystitis, unkomplizierter Harnwegsinfekt, HWI, Blasenentzündung

Definition: Eine Infektion der Harnwege bei nicht-schwangeren, erwachsenen Frauen wird als "akute unkomplizierte Zystitis" bezeichnet.

Häufigkeit: 1 von 15 jungen Frauen, 1 von 7 älteren Frauen/Jahr

  Symptome:

  • Brennen beim Wasserlassen,
  • häufiger Harndrang,
  • weder Fieber noch Nierenschmerzen.
  • kein vaginaler Fluor

HintergrundINFO: Brennen beim Wasserlassen ist ein sehr spezifisches Symptom, häufiger Harndrang ist unspezifisch

 

  Untersuchung:  

  • Bei typischer Symptomatik wird eine Behandlung ohne Urinuntersuchung allein aufgrund des ärztlichen Gespräches empfohlen.
  • ein negativer Harnbefund schließt eine Zystitis nicht aus

HintergrundINFO: Wenn die Diagnose eines Harnwegsinfektes nicht so klar ist, etwa nur häufiger Harndrang ohne Brennen beim Wasserlassen besteht, kann ein Teststreifen die Wahrscheinlichkeit für die Diagnose eines Harnwegsinfektes erhöhen.

  bei atypischer Symptomatik:

eines der Zeichen positiv

  • Leukozyten und Nitrit
  • nur Nitrit
  • Leukozyten und Hämoglobin
  • In diesen Fällen ist ein Harnwegsinfekt sehr wahrscheinlich, eine entsprechende Behandlung kann ohne weitere Diagnostik durchgeführt werden.

keines der Zeichen positiv

  • HWI fraglich
  • Harnkultur einschicken
  • Ultraschall vor/nach Miktion Überlaufblase?

Harnstreifentest Aussagekraft

Therapie:

  • Trimethoprim 2 x 100-200 mg oder
  • Furadantin 2 x 100 mg durch 3 Tage oder
  • Monulril® als Einmaldosis

 

Literatur

Zystitis Lanfassung, Kinder, Schwangere, Männer, Pyelonephritis siehe Unterkapitel

Patienteninformation Blasenentzündung

Patienteninformation Bakterien im Harn

erstellt: 2018